| Bericht

Berliner KaDeWe bekommt neuen Eigentümer

Das KaDeWe: Im Jahr 1907 gebaut, 2004 umfassend renoviert
Bild: Florian L ⁄

Das Berliner Kaufhaus des Westens (KaDeWe) wechselt den Eigentümer. Wie das Wallstreet Journal Deutschland (Donnerstag) berichtet, verkauft das Highstreet-Konsortium die Immobilie an den österreichischen Investor René Benko.

Das Blatt zitiert Finanzkreise, deren zufolge die KaDeWe-Immobilie sowie andere von Karstadt betriebene Kaufhäuser für mehr als eine Milliarde Euro an Benko gehen sollen.

Das im Jahr 1907 eröffnete Traditionshaus KaDeWe verfügt über 60.000 Quadratmeter Verkaufsfläche auf sieben Etagen. Einziger Mieter ist Karstadt.

Schlagworte zum Thema:  Einzelhandelsimmobilie

Aktuell

Meistgelesen