| Projekt

Berlin: Panasonic liefert Know-how für Smart-Home-Projekt am Standort Adlershof

Das deutsche Smart City-Projekt "Future Living Berlin" wurde auf der IFA 2016 vorgestellt
Bild: obs/Panasonic Deutschland/Future Living Berlin

Panasonic beteiligt sich an der Errichtung des smarten Wohnprojekts "Future Living Berlin" im Stadtteil Adlershof. Damit bringt das Technologieunternehmen seine Smart City-Kompetenz erstmals in Deutschland zum Einsatz. Auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin wird das Wohnprojekt präsentiert.

Mit der Entwicklung der "Fujisawa Sustainable Smart Town" hat Panasonic zusammen mit verschiedenen Partnern in der Nähe der japanischen Hauptstadt Tokio bereits einen technologisch fortschrittlichen, ökologisch nachhaltigen Stadtraum realisiert, der heute von 250 Familien bewohnt wird. Es handelt sich hierbei um einen eigenständigen Stadtteil, der für rund 3.000 Einwohner geplant wurde, und 2020 fertiggestellt werden soll.

Am Technologiestandort Berlin Adlershof entstehen in einem Gebäudeensemble 69 Smart Home-Apartments. Zusätzlich wird es 19 sogenannte "Boarding House Studios" geben. Vorgesehen sind Lösungen in Smart Services wie Energy, Security, Mobility, Assisted living und Community.

Lesen Sie auch:

Top-Thema Smart City: Die vernetzte Stadt

Neue Plattform zur digitalen Vernetzung von Mehrfamilienhäusern

Schlagworte zum Thema:  Smart Home, Energiewende, Technik, Projektentwicklung

Aktuell

Meistgelesen