11.04.2016 | Transaktion

Berlin: Howoge kauft 1.050 Wohnungen in Hohenschönhausen

In der Anna-Ebermann-Straße im Stadtteil Hohenschönhausen hat die Howoge 1.050 Wohnungen übernommen.
Bild: Howoge/Süß

Die Howoge Wohnungsbaugesellschaft hat ihren Bestand auf rund 58.600 Wohnungen erhöht. Zu Beginn des zweiten Quartals hat das Berliner Unternehmen 1.050 sanierte Wohnungen im Stadtteil Hohenschönhausen übernommen. Bis 2025 will Howoge den Bestand auf 73.000 Wohnungen ausbauen.

Verkäufer der neu akquirierten Wohnungen in der Anna-Ebermann-Straße ist die In-West Partners GmbH. Die 1.050 Ein- bis Vier-Zimmer-Wohnungen wurden in den vergangenen Monaten vom Voreigentümer saniert.

Bereits zu Beginn des Jahres hatte die städtische Gesellschaft ihr drittes Neubauprojekt mit 108 Wohnungen in der Küstriner Straße 18 und Reichenberger Straße 4/5 mit vier Mehrfamilienhäusern fertiggestellt.

Lesen Sie auch:

Howoge kauft Wohnprojekt in Berlin-Adlershof von Laborgh

Howoge kauft Neubauprojekte mit rund 300 Wohnungen in Berlin-Lichtenberg

Howoge baut 300 Wohnungen in Berlin Adlershof/Johannisthal

Schlagworte zum Thema:  Wohnung, Berlin, Transaktion

Aktuell

Meistgelesen