Die Becken Holding hat ein weiteres Grundstück in Berlin-Charlottenburg gekauft. Auf dem 2.000 Quadratmeter großen Areal in der Knesebeckstraße in der Nähe des Kurfürstendamms befindet sich seit 1971 ein Hotel. Nach Ablauf der Bestandsphase plant Becken ein Neubauprojekt mit kleinteiligen Büros. Die Fertigstellung ist für das Frühjahr 2020 geplant.

Der Kauf erfolgte über ein strukturiertes Bieterverfahren, das von der Auxenia RE GmbH und der Vandenberg Immoconsult GmbH betreut und durchgeführt wurde. Für Becken ist es die zweite Projektentwicklung in der Hauptstadt. Dafür wurde im Herbst 2015 bereits ein erstes Grundstück erworben. Insgesamt werden rund 10.000 Quadratmeter neue Büros gebaut.

Laut einer aktuellen Bulwiengesa-Studie ist der Anteil der Bürobeschäftigten in der Bundeshauptstadt in den vergangenen zehn Jahren um 24 Prozent gestiegen. Bis 2020 erwarten die Experten von Bulwiengesa für Berlin einen weiteren Zuwachs von 62.000 Bürobeschäftigten.

Schlagworte zum Thema:  Projektentwicklung, Büroimmobilie, Berlin