18.09.2015 | Projekt

Baustart für W&W-Campus in Kornwestheim

W&W investiert 130 Millionen Euro in den ersten Bauabschnitt
Bild: O&O Baukunst

Das Stuttgarter Bauunternehmen Wolff & Müller hat mit den Bauarbeiten für den W&W-Campus auf dem Gelände der Wüstenrot & Württembergische-Gruppe begonnen: In den kommenden zwei Jahren entstehen dort zwei Bürogebäude mit Rechenzentrum auf einer Bruttogeschossfläche von 32.000 Quadratmetern. Die Fertigstellung des ersten Bauabschnitts ist für Ende 2017 geplant.

Neben Wolff & Müller, technischer Geschäftsführer der ARGE und für die Koordination zuständig, sind auch Max Bögl und die GWI Bauunternehmung mit dem Neubau beauftragt. Wolff & Müller übernimmt dabei die Planungs- und Ausbauleistungen.

Mitte 2016 sollen die Rohbauten stehen und Ende 2017 alle Bauarbeiten an den Gebäuden abgeschlossen sein. Rund 1.200 Mitarbeiter der W&W-Gruppe werden dort von 2018 an arbeiten. Der Finanzkonzern W&W investiert insgesamt 130 Millionen Euro in den ersten Bauabschnitt.

Weiterentwicklung zum Campus

Die Neubauten entstehen auf einer Fläche von rund 20.000 Quadratmetern auf dem ehemaligen Parkplatzgelände der W&W-Gruppe. Das Firmenareal soll neu geordnet werden und kann künftig in mehreren Bauabschnitten weiterentwickelt werden. Der Entwurf stammt von dem Berliner Architekturbüro Ortner & Ortner Baukunst und sieht insgesamt sieben Bürogebäude mit eigenen Innenhöfen vor.

Schlagworte zum Thema:  Projektentwicklung, Campus

Aktuell

Meistgelesen