| Unternehmen

Aurelis steigert Ergebnis und plant neue Zukäufe

Aurelis-Projekt Quartier-Central in Düsseldorf
Bild: Aurelis

Die Aurelis Real Estate hat das Ergebnis vor Steuern im Jahr 2012 auf 77,9 Millionen Euro gesteigert (2011: 61,4 Mio. Euro). Vor allem die Verkaufserlöse übertrafen mit 337,4 Millionen Euro die Erwartungen (Vorjahr: 250,3 Mio. Euro). 2013 setzt das Unternehmen auf Zukäufe.

Die Mieterlöse, die aufgrund von Verkäufen planmäßig leicht gesunken sind, summierten sich auf 79,8 Millionen Euro (Vorjahr: 82,6 Mio. Euro) und lagen damit am oberen Ende der Prognose für 2012. Das gesamte Portfolio des Unternehmens umfasste zum 31.12.2012 etwa 13,6 Millionen Quadratmeter Grundstücksfläche (31.12.2011: etwa 16,9 Mio. Quadratmeter).

Aurelis setzt verstärkt auf Ankauf
Im Gesamtjahr 2012 hat die Aurelis Real Esatete GmbH & Co. KG insgesamt etwa 170.000 Quadratmeter Grundstücksfläche angekauft. In 2013 will das Unternehmen die Aktivitäten in diesem Bereich verstärken. Gesucht werden Flächen mit der Option auf eine Projektentwicklung sowie gewerblich genutzte Immobilien in Metropolen und Wachstumsregionen Deutschlands. Im Fokus stehen Immobilien mit Value-add-Potenzial. CEO Dr. Joachim Wieland betonte gegenüber der Zeitschrift „Immobilienwirtschaft“ die Bestrebung mehr Sicherheit für Investoren zu erreichen. Heute bestehe im Gegensatz zum Zustand von vor einigen Jahren bereits für 70 Prozent der Fläche ein Baurecht. Für weitere 20 Prozent gäbe es feste Zusagen.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister

Aktuell

Meistgelesen