21.02.2013 | Bericht

Auch Conwert nicht mehr am GBW-Portfolio interessiert

Conwert-Immobilie "Viktoria Quartier" in Berlin: In der Hauptstadt sind anderweitige Zukäufe geplant
Bild: Conwert

Nach dem Ausstieg der österreichischen Immofinanz aus dem Bieterrennen, wurde nun bekannt, dass auch das Conwert-Konsortium kein Interesse mehr am Kauf der rund 32.000 Wohnungen der BayernLB-Tochter GBW hat. Das berichtet das österreichische WirtschaftsBlatt.

eZurzeit bleiben ein kommunales Konsortium der Städte München und Nürnberg und das Augsburger Immobilienunternehmen Patrizia im Rennen. Laut WirtschaftsBlatt wäre die Conwert Kreisen zufolge sowieso nicht als Käufer bei dem Deal aufgetreten, schreibt die Zeitung, vielmehr hätten die Österreicher nur als Dienstleister bei einem internationalen Käufer-Konsortium mitgemacht.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Wohnimmobilien

Aktuell

Meistgelesen