| Makler

Argoneo steigert Vermietungen um 21 Prozent

2011 war für Argoneo ein Rekordjahr: Der Frankfurter Asset Manager vermietete in Deutschland 236.000 Quadratmeter Gewerbefläche und übertrifft damit die Vermietungsleistung des Vorjahres um 21 Prozent (2010: 195.500 Quadratmeter).

Europaweit vermietete Argoneo insgesamt 271.000 Quadratmeter Gewerbefläche. Der Anteil der Neuvermietungen am Gesamtergebnis liegt mit 90.000 Quadratmetern bei einem Drittel, in Deutschland beträgt er rund 38 Prozent.

Besonders stark legte Argoneo auf dem Frankfurter Büromarkt zu: Hier wurde das lokale Vermietungsvolumen im Vergleich zum Vorjahr auf insgesamt 70.000 Quadratmeter verdoppelt (2010: 35.000 Quadratmeter). Zu den bundesweit größten Einzelvermietungen zählen Vertragsverlängerungen mit international tätigen Großmietern und Behörden, darunter 42.600 Quadratmeter an Ernst & Young in Stuttgart-Weilimdorf, 34.500 Quadratmeter an die Deka Bank im Bürohochhaus Trianon in Frankfurt am Main sowie 8.400 Quadratmeter an das baden-württembergische Verkehrsministerium im Büroobjekt Stadtterrassen in Stuttgart.

Auch Immobilienverkäufe legen zu

Außerhalb Deutschlands vermietete Argoneo im Auftrag der Eigentümer zirka 35.000 Quadratmeter in Belgien, Frankreich, Österreich und Schweden.

Auch bei den Immobilienverkäufen nahm die Dynamik zu. Im Auftrag institutioneller Investoren vermarktete Argoneo 14 Gewerbe- und Wohnobjekte in Deutschland und Schweden im Wert von 190 Millionen Euro und mit einer Gesamtfläche von 90.000 Quadratmetern. Der regionale Schwerpunkt bei den Transaktionen lag auf Hamburg – hier verkaufte Argoneo acht Objekte für insgesamt 112 Millionen Euro, darunter das Deichtor Center an der Oberbaumbrücke, den Astraturm in St. Pauli, die Englische Planke 2 in Neustadt, Elbberg 1, Schaartor sowie drei Wohngebäude.

Aktuell

Meistgelesen