| Bericht

Anklage gegen JK-Gründer Kastenberger erhoben

Kastenberger sitzt seit November in U-Haft
Bild: Haufe Online Redaktion

Die Staatsanwaltschaft hat Anklage gegen Josef Kastenberger, den Gründer und langjährigen Chef des Bauträgers JK Wohnbau erhoben. Das berichtet die "Süddeutsche Zeitung" (SZ). Er soll Anleger um mehrere Millionen Euro betrogen haben.

Nach Informationen der SZ wird Kastenberger neben Betrug, Untreue und Kapitalanlagebetrug vorgeworfen, mit falschen Angaben den Aktienkurs seiner Firma manipuliert zu haben.

Der 61-Jährige, der noch immer größter Anteilseigner des Unternehmens ist, war Ende 2011 aus dem Vorstand ausgeschieden und sitzt seit November 2012 in Untersuchungshaft.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Anklage

Aktuell

Meistgelesen