| Bieterverfahren

Altes Potsdamer Landtagsgebäude steht zum Verkauf

Das alte Potsdamer Landtagsgebäude wird im Volksmund "Kreml" genannt
Bild: Media Service

Das alte Potsdamer Landtagsgebäude steht zum Verkauf. Mehr als 20 Jahre lang hatten die Abgeordneten im Gebäude der früheren SED-Bezirksleitung auf dem Brauhausberg residiert. Nach dem Umzug des Parlaments ins Stadtschloss kann nun für die Immobilie geboten werden.

Das alte Potsdamer Landtagsgebäude auf dem Brauhausberg wird im September zum Verkauf ausgeschrieben. Finanzminister Christian Görke (Linke) sagte am Mittwoch, er rechne mit zahlreichen Interessenten für die im Volksmund „Kreml“ genannte ehemalige Reichskriegsschule, die zu DDR-Zeiten von der SED-Bezirksleitung genutzt wurde. „Bei unserer Entscheidung für einen Käufer wird letztlich das beste Konzept, natürlich im Kontext mit dem Preis, im Mittelpunkt stehen“, erklärte der Minister. Der Landtag war im vergangenen Dezember in den Parlamentsneubau hinter der Fassade des historischen Stadtschlosses gezogen.

Das Konzept mit der Stadt sieht in dem Gebäude und auf dem 25 000 Quadratmeter großen Gelände eine gemischte Nutzung von Wissenschaft und Forschung, wissenschaftsnahem Gewerbe, Hotelbetrieb und Wohnungen vor.

Schlagworte zum Thema:  Verkauf, Landtag

Aktuell

Meistgelesen