| Transaktion

aik kauft sechs Neubauhäuser in Köln

Das Kölner Neubauprojekt umfasst sechs Häuser
Bild: aik

Der Asset Manager aik investiert in ein Wohnbauprojekt in Köln. Das Projekt besteht aus zwei Baukörpern mit je drei Häusern und einer Gesamtmietfläche von 4.740 Quadratmetern. Die Investitionssumme beläuft sich auf rund zwölf Millionen Euro.

Die Gebäude werden bis Ende 2014 vom Projektentwickler Vilis, einem Tochterunternehmen der Interboden-Gruppe, fertiggestellt. Die sechs Häuser werden im Zuge einer Quartiersentwicklung im Kölner Stadtteil Kalk errichtet. 54 Mietwohnungen und 60 Tiefgaragen-Stellplätze werden hier entstehen.

Der ICE-Bahnhof Köln Messe/Deutz befindet sich in fußläufiger Nähe. Zudem gelangt man innerhalb weniger Gehminuten zum Einkaufszentrum "Kölner Arcaden". 

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Wohnimmobilien, Transaktion

Aktuell

Meistgelesen