16.12.2014 | Transaktion

aik kauft Frankfurter Wohnportfolio für 19,5 Millionen Euro

Frankfurt
Bild: PIA Stadt Frankfurt am Main/Foto: Karola Neder

Das Investmenthaus aik hat in Frankfurt am Main mehrere Wohnhäuser erworben. Die Gesamtinvestition liegt bei rund 19,5 Millionen Euro. Das Portfolio umfasst rund 7.150 Quadratmeter Mietfläche. Neben der Wohnanlage gehört auch ein Studentenwohnheim dazu.

Der Gebäudekomplex liegt im Naherholungsgebiet Niddapark und wurde Mitte der 1990er Jahre errichtet. 6.733 Quadratmeter Wohnfläche verteilen sich in der Wohnanlage auf 93 Wohnungen, die zwischen 44 und 120 Quadratmeter groß sind und alle über Balkone verfügen.

In einem separaten Gebäude befinden sich darüber hinaus 29 möblierte Studentenapartments mit einer Gesamtmietfläche von 423 Quadratmetern.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Wohnimmobilien, Transaktion

Aktuell

Meistgelesen