| Unternehmen

ADO steigert FFO um 51 Prozent und ernennt neuen Non-Executive Director

Jörn Stobbe wurde zum neuen Non-Executive Director von ADO Porperties ernannt
Bild: RICS

ADO Properties hat im ersten Halbjahr 2016 die Mieteinnahmen im Vergleich zum ersten Halbjahr 2015 um 46 Prozent auf 41,8 Millionen Euro gesteigert. Der FFO I erhöhte sich um 51 Prozent auf 19,9 Millionen Euro. Der Anstieg ist vor allem auf Akquisitionen und Mietwachstum zurückzuführen. Außerdem wurde Jörn Stobbe zum Non-Executive Director ernannt. Er folgt auf Jörg Schwagenscheidt.

Die durchschnittliche Ist-Miete im Wohnungsportfolio erhöhte sich zum Ende des Berichtszeitraumes auf monatlich 5,92 Euro pro Quadratmeter. Auf Like-for-like-Basis entsprach das einem durchschnittlichen jährlichen Mietwachstum um 5,2 Prozent.

Die Leerstandsrate im Wohnimmobilienportfolio konnte die Gesellschaft am Ende des zweiten Quartals nach eigenen Angaben auf 2,8 Prozent reduzieren.

ADO-Portfolio wächst auf 18.600 Einheiten

Seit Beginn des Jahres vergrößerte sich das Immobilienportfolio der Gesellschaft knapp 2.000 Einheiten in Berlin. Der Portfoliowert lag laut ADO Properties lag zum 30. Juni bei 1,74 Milliarden Euro. Insgesamt umfasste das Portfolio zum Berichtsstichtag rund 16.700 Einheiten, davon 15.700 Wohneinheiten.

Angesichts der soliden Entwicklung in den ersten sechs Monaten 2016 bestätigte das Unternehmen sein Ziel eines Like-for-like-Mietwachstums um mindestens fünf Prozent im gesamten Geschäftsjahr 2016 und erwartet zum Ende des Jahres 2016 weiterhin einen FFO I Run-Rate von mindestens 50 Millionen Euro.

Board of Directors: Jörn Stobbe neuer Non-Executive Director

Mit Wirkung zum 1. September übernimmt Jörn Stobbe (51) die Funktion als Non-Executive Director im Board of Directors der ADO Properties S.A. Er ersetzt damit Jörg Schwagenscheidt, der sein Mandat niederlegt.

Stobbe war zuvor Partner der Anwaltssozietät Clifford Chance. Zudem ist er seit einigen Jahren als Vorstandsvorsitzender des Berufsverbandes Royal Institution of Chartered Surveyors (RICS) in Deutschland und Europa tätig. Er ist Mitglied des Vorstands der Initiative Corporate Governance der deutschen Immobilienwirtschaft.

Lesen Sie auch:

Berlin: SPD-Fraktionschef fordert Höchstrendite für Wohnraum

Mark Spangenberg erweitert Valteq-Geschäftsführung

Schlagworte zum Thema:  Immobilienunternehmen, Gewinn

Aktuell

Meistgelesen