18.05.2015 | Unternehmen

Adler steigert operatives Ergebnis um fünf Millionen Euro

Auch das operative Ergebnis aus dem Segment Handel drehte ins Plus
Bild: Martin Günther ⁄

Die Immobiliengesellschaft Adler Real Estate hat den operativen Ertrag im ersten Quartal 2015 deutlich erhöht: Der Funds from Operations aus dem Bestand (FFO I) stieg um rund fünf Millionen Euro auf 3,78 Millionen Euro (Vorjahresquartal: minus 1,39 Millionen Euro). Für das Gesamtjahr erwartet das Unternehmen einen FFO I zwischen 15 und 20 Millionen Euro.

Auch das operative Ergebnis aus dem Segment Handel drehte ins Plus: Der entsprechende FFO II stieg gegenüber dem Vergleichsquartal des Vorjahres auf 3,04 Millionen Euro (minus 1,40 Millionen Euro). Dieses Segment wird wesentlich durch die Tochter Accentro Real Estate AG repräsentiert. Nach dem Anstieg der Ergebnisse im ersten Quartal erwartet dieser Bereich für das zweite Quartal 2015 voraussichtlich ein Ergebnis im zweistelligen Millionen-Bereich.

Das Verhältnis der Nettofinanzverbindlichkeiten zu den Investment Properties (Loan to Value) sank per Ende März 2015 gegenüber Ende 2014 auf 69,14 Prozent (71,17 Prozent) inklusive der von Adler ausgegebenen Wandelanleihen und auf 67,10 Prozent (68,72 Prozent) exklusive der Wandelanleihen.

Per Ende März 2015 verfügte Adler über einen Wohnungsbestand von 30.840 Einheiten und damit über dreimal mehr als Ende März 2014 (10.142 Einheiten). Die Ertragsverbesserung führte für den Adler-Konzern im ersten Quartal inklusive der Effekte aus Übernahmen zu einer Verdoppelung des Konzernergebnisses auf 42,90 Millionen Euro (21,40 Millionen Euro).

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister

Aktuell

Meistgelesen