28.03.2013 | Unternehmen

Adler Real Estate plant weitere Zukäufe von Wohnimmobilien

Für 2013 stehen 20 Millionen Euro für Zukäufe von Wohnimmobilien bereit
Bild: Haufe Online Redaktion

Die Adler Real Estate AG hat im Geschäftsjahr 2012 ihre Ertragslage gegenüber dem Vorjahr deutlich verbessert. Für 2013 plant der Konzern weitere Schritte zum Ausbau des Wohnimmobilienbestands: Investitionsmittel stehen im Volumen von 20 Millionen Euro zur Verfügung.

Das Konzernbetriebsergebnis erhöhte sich auf 0,98 Millionen Euro (Vorjahr: 0,27 Mio. Euro). Das Gesamtergebnis stieg auf 0,423 Millionen Euro (Vorjahr: 0,12 Mio. Euro). Während der Konzernumsatz 5,72 Millionen Euro (Vorjahr: 7,6 Mio. Euro) erreichte, erhöhten sich die betrieblichen Erträge insbesondere wegen einer Fair-Value-Anpassung in Höhe von 1,07 Millionen Euro auf den Grundstücksbestand auf 5,85 Millionen Euro (Vorjahr: 3,36 Mio. Euro).

Der Verkauf der Grundstücke zur Bebauung mit Wohnimmobilien wurde signifikant gesteigert: Insgesamt wurden 46 Grundstücke im Gesamtwert von rund 3,24 Millionen Euro veräußert. Das ist nahezu dreimal so viel wie im Vorjahr, als 19 Grundstücke im Wert von rund 1,1 Millionen Euro verkauft worden waren.

Im Geschäftsjahr investierte die Adler Real Estate AG entsprechend ihrer Neuausrichtung in den Erwerb von drei Wohnanlagen. Insgesamt erhöhte sich die Bilanzsumme auf 43,76 Millionen Euro (Vorjahr: 34,7 Mio. Euro). Mit dem Erwerb der Wohnimmobilienbestände übernahm das Unternehmen Finanzierungen, wodurch die Eigenkapitalquote von 75,3 Prozent Ende 2011 auf 60,43 Prozent zum Ende des Berichtsjahres sank.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Wohnungsunternehmen

Aktuell

Meistgelesen