| Unternehmen

Accentro verkauft im 1. Halbjahr 461 Wohnungen

Vor allem Eigentumswohnungen verkaufen sich weiterhin gut
Bild: Michael Staudinger ⁄

Die Estavis-Tochter Accentro meldet für das 1. Halbjahr 2013 ein Rekordergebnis: Das Berliner Unternehmen hat in diesem Zeitraum 461 Wohnungen verkauft, davon rund 79 Prozent in der Hauptstadt. Das Ergebnis liegt um mehr als 40 Prozent über dem des Vorjahreszeitraums.

"Eigentumswohnungen erfreuen sich einer nach wie vor ungebremsten Beliebtheit bei Kapitalanlegern", sagt Jacopo Mingazzini, Vorstand der Estavis AG und Geschäftsführer der Accentro GmbH. Auch die Nachfrage aus dem Ausland bleibe weiterhin hoch. Im ersten Halbjahr 2013 hatten 21 Prozent der Käufer ihren Erstwohnsitz im Ausland.

Verkauf eigener Wohnungen steigt überproportional

Besonders deutlich ausgefallen ist das Wachstum der verkauften Wohnungen aus dem eigenen Bestand. Zudem hat das Unternehmen in den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres mehrere neue Aufträge mit einem Gesamtverkaufsvolumen von über 26 Millionen Euro akquiriert.

Für das Gesamtjahr 2013 kündigt das Unternehmen weiteres Wachstum an.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Wohnungsunternehmen, Wohnimmobilien

Aktuell

Meistgelesen