| Transaktion

Accentro erwirbt 419 Wohneinheiten in Berlin

Berlin zieht Anleger an
Bild: MEV-Verlag, Germany

Das Immobilienunternehmen Accentro Real Estate hat 419 Wohneinheiten in zentraler Lage Berlins erworben. Die Wohnungen verfügen über eine Gesamtwohnfläche von 22.186 Quadratmetern, die jährliche Nettokaltmiete beträgt 1,5 Millionen Euro.

Bereits im Mai 2015 hatte Accentro 364 Wohnungen in Berlin für die Privatisierung erworben. Der Investitionsstandort Berlin gilt nach wie vor einer der attraktivsten in Deutschland. Zum einen entwickelt sich die Bevölkerungsentwicklung positiv, zum anderen siedeln sich in Berlin zahlreiche neue Unternehmen an.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Transaktion, Wohnimmobilien

Aktuell

Meistgelesen