| Unternehmen

Deutsche Wohnen erzielt 907 Millionen Euro mit Barkapitalerhöhung

der handel mit den Aktien wird am 8. Juni aufgenommen
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Die Barkapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital der Immobiliengesellschaft Deutsche Wohnen wurde erfolgreich abgeschlossen. Alle angebotenen 42.166.532 neuen Aktien wurden zu 21,50 Euro je Aktie verkauft. Der Bruttoemissionserlös beträgt somit rund 907 Millionen Euro.

Die Barkapitalerhöhung wurde am 20. Mai beschlossen. Nach Eintragung der Durchführung der Kapitalerhöhung in das Handelsregister, die voraussichtlich am 5. Juni erfolgt, erhöht sich damit das eingetragene Grundkapital der Gesellschaft von 294.259.979 Euro um 42.166.532 Euro auf 336.426.511 Euro durch Ausgabe von 42.166.532 neuen, auf den Inhaber lautenden Stammaktien (Stückaktien).

Der Handel mit den neuen Aktien an der Frankfurter Wertpapierbörse wird voraussichtlich am 8. Juni aufgenommen werden. Voraussichtlich am 15. Juni werden die neuen Aktien in die an der Frankfurter Wertpapierbörse bestehende Notierung für die Inhaberaktien der Gesellschaft einbezogen.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister

Aktuell

Meistgelesen