0

| Projekt

Stadt Netzschkau kauft Grundstück für Innenstadtentwicklung

Die Stadt Netzschkau soll weiter wachsen.
Bild: Stadt Netzschkau

Die Immobilienverwaltung Tattersall-Lorenz hat im sächsischen Vogtland den Verkauf eines Grundstücks mit einer Größe von mehr als 46.000 Quadratmetern abgewickelt. Käufer ist die Stadt Netzschkau, die das ehemalige Industrieareal im innerstädtischen Bereich neu entwickeln will. Verkäufer und Auftraggeber ist der englische Investor "No. 9 International Ltd.".

Der Verkäufer hatte das Grundstück zuvor vom Dienstleistungsunternehmen Voigt & Schweitzer erworben. Die Stadt Netzschkau will zum einen eine Standortsicherung für die bereits ansässigen Industrieunternehmen erreichen, zum anderen soll die Stadt weiter wachsen.

Haufe Online Redaktion

Projektentwicklung, Stadtentwicklung

Aktuell

Meistgelesen