29.01.2015 | Projekt

Pareto und SRE realisieren Büroneubau in Bonn

Bonn
Bild: Egbert Herold ⁄

Die Projektentwickler Pareto und Strabag Real Estate (SRE) realisieren im ehemaligen Bonner Regierungsviertel ein Bürogebäude mit rund 11.500 Quadratmetern Bruttogrundfläche. Die Planungen sehen ein vierstöckiges Bürogebäude mit 7.300 Quadratmetern Mietfläche vor. Der Beginn der Bauarbeiten ist für Anfang 2016 geplant.

Das 4.400 Quadratmeter große Grundstück haben die Unternehmen bereits über eine Projektgesellschaft erworben. Das Baugenehmigungsverfahren läuft bereits.

Das Bonner Bundesviertel war bis zur Verlegung des Parlaments- und Regierungssitzes nach Berlin 1991 das Zentrum der politischen Macht in der Bundesrepublik Deutschland. Der damit einhergehende Strukturwandel des Viertels führte zur Veränderung des Erscheinungsbildes der einst durch Behörden geprägten Umgebung. Heute ist das Bundesviertel ein gefragter Standort für international tätige Organisationen und Großkonzerne.

Prominentestes Projekt ist der Bau des Konferenzzentrums WCCB, das nach nach viereinhalb Jahren Baustopp noch 2015 fertiggestellt werden soll.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister

Aktuell

Meistgelesen