Frankfurt schafft neuen Wohnraum Bild: La Liana ⁄

Die Frankfurter Bürostadt Niederrad soll zum Wohnviertel umgebaut werden: Ab dem 30. April entstehen 134 neue Wohnungen und eine Kita. Das sagte Frank Junker, Geschäftsführer der städtischen ABG Frankfurt Holding, am Dienstag. Investiert werden 38 Millionen Euro.

Vier Häuser sollten dafür auf einem ehemaligen Kleingartengelände in Niederrad gebaut werden. Erster Spatenstich ist am 30. April. In einem zweiten Projekt sollen in der zweiten Jahreshälfte Büros abgerissen werden, um noch mehr Platz für Wohnungen zu schaffen.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Wohnimmobilien

Aktuell
Meistgelesen