23.07.2015 | Projekt

Project plant Wohnungen in Berlin und Erlangen

Es ist die erste Project-Investition in Erlangen
Bild: Hartmut910 ⁄

Der Immobilienentwickler Project hat für mehrere Fonds jeweils ein Grundstück in Berlin und in Erlangen erworben. Geplant sich 39 Eigentumswohnungen im Gesamtwert von rund 17,2 Millionen Euro.

Im Berliner Bezirk Schöneberg hat sich Project ein 594 Quadratmeter großes Baugrundstück gesichert. Vorgesehen ist die Errichtung eines Eck-Wohnhauses mit fünf Vollgeschossen sowie einem Staffelgeschoss, das Platz für 20 Eigentumswohnungen und drei Gewerbeeinheiten bietet. Außerdem sind rund sieben Tiefgaragenstellplätze geplant. Die Wohnfläche beträgt insgesamt 1.600 Quadratmeter. Weitere 215 Quadratmeter entfallen auf die Gewerbeflächen.

Erste Immobilienentwicklung in Erlangen

Bei dem 2.230 Quadratmeter großen Grundstück in Erlangen handelt es sich um die erste Investition von Project in der Siemens- und Universitätsstadt. Geplant ist der Neubau von zwei Mehrfamilienhäusern mit 19 Eigentumswohnungen und ebenso vielen Tiefgaragenplätzen. Die Wohnfläche umfasst 1.504 Quadratmeter.

Die beiden Gebäude werden mit zwei Vollgeschossen sowie einem ausgebauten Satteldach konzipiert. Die Bestandsgebäude - zwei Einfamilienhäuser, zwei Fertiggaragen, eine freistehende Massivgarage sowie ein Glasgewächshaus inklusive Schuppen - werden abgerissen. Das Verkaufsvolumen liegt bei zirka 7,2 Millionen Euro.

Lesen Sie auch:

Project entwickelt 60 Berliner Neubauwohnungen

Project verkauft 145 Wohnungen für rund 60 Millionen Euro

Project Investment schließt institutionellen Immobilienfonds

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Transaktion, Projektentwicklung

Aktuell

Meistgelesen