24.08.2015 | Unternehmen

Polis Immobilien zieht sich von der Börse zurück

Die Polis Immobilien AG wird zukünftig nicht mehr an der Frankfurter Börse vertreten sein.
Bild: Project Photos GmbH & Co. KG

Der Vorstand der Polis Immobilien AG, Berlin, hat beschlossen, sich komplett von der Börse zurückzuziehen und auch keinen Antrag auf Einbeziehung der Aktien der Gesellschaft in ein Freiverkehrssegment zu stellen.

Damit ist der 7. Oktober 2015 der letzte Handelstag von Polis. Dann wird der Widerruf der Zulassung der Stammaktien der Gesellschaft zum Handel im regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse wirksam. Als Grund gab das Unternehmen an, der Vorstand sei zu dem Ergebnis gekommen, dass der Kostenaufwand nicht durch den geringen wirtschaftlichen Nutzen einer Börsennotierung für die Polis Immobilien AG gerechtfertigt werde.

Zuletzt hatte Polis die FFO-Prognose für 2015 auf rund 4,3 Millionen Euro angehoben.

Schlagworte zum Thema:  Unternehmen, Börse

Aktuell

Meistgelesen