| Unternehmen

Pandion will verstärkt in die Entwicklung von Gewerbeimmobilien investieren

Aktuelles Pandion-Projekt im Zollhafen Mainz
Bild: Pandion

Pandion will den Bereich Gewerbeimmobilien stark ausweiten. Das teilte das vorrangig als Wohnprojektentwickler bekannte Unternehmen auf der Immobilienmesse Expo Real in München mit. Geplant sind Investitionen von bis zu 70 Millionen Euro in Gewerbegrundstücke und deren Entwicklung für Büro- und Hotelprojekte.

"Damit würde der Anteil gewerblicher Projektentwicklung etwa 30 Prozent betragen", sagte Pandion-Vorstand Reinhold Knodel. Es handele sich jedoch um einen Prozess über mehrere Jahre. Kernkompetenz sollen wohnwirtschaftliche Aktivitäten bleiben.

Pandion hat bereits erste Erfahrungen mit der Entwicklung von Gewerbeobjekten: Für den Energiespezialisten Cofely Deutschland errichtete der Projektentwickler kürzlich die Kölner Zentrale, in München realisierte das Unternehmen eine Büroimmobilie und ein Boardinghouse, und im Mischquartier „Franziskanerkloster“ in Düsseldorf entsteht neben 120 Wohneinheiten ein 14-geschossiges Bürohochhaus. Zwei weitere Gewerbeobjekte baut Pandion in Düsseldorf im "Le Quartier Central" und das Projekt „Doxx“ im Zollhafen Mainz.

Schlagworte zum Thema:  Gewerbeimmobilien, Projektentwicklung, Expo Real

Aktuell

Meistgelesen