| Unternehmen

Pandion erreicht Halbjahresumsatz von 100 Millionen Euro

Pandion baut derzeit etwa 1.600 Wohnungen in Deutschland
Bild: chocolat01 ⁄

Der Projektentwickler Pandion hat zur Monatsmitte Juni im Bereich der Eigentumswohnungen einen Umsatz in Höhe von 100 Millionen Euro erzielt. Im vergangenen Jahr wurden insgesamt 353 Eigentumswohnungen mit einem Wert von 137,5 Millionen Euro verkauft. Für das Geschäftsjahr 2015 prognostiziert das Unternehmen einen Gesamtumsatz von rund 160 Millionen Euro.

Das Unternehmen plant und baut deutschlandweit derzeit etwa 1.600 Wohnungen und 22.000 Quadratmeter Gewerbefläche in drei größeren Objekten, mit einem Verkaufsvolumen von insgesamt rund 700 Millionen Euro.

Bei Pandion arbeiten aktuell rund 80 Mitarbeiter an drei Standorten. Strategisch ausgebaut wird dabei auch die zweite Führungsebene mit der Bestellung weiterer Geschäftsführer und Bereichsleiter. Die Pandion Projektmanagement GmbH leiten die Geschäftsführer Christoph Stöhr (38) und Norman Göb (39) nun als Doppelspitze.

Mit Toni Altindagoglu (36) als neuem Geschäftsführer der Pandion Service GmbH stellt sich die Wohnungsverwaltung neu auf. Er war zuvor als Abteilungsleiter bei der Kölner GAG Immobilien AG beschäftigt.

Neu an Bord kommt Armin Wittershagen (52). Er wechselt zum 1. Juli als Leiter Projektentwicklung zur Pandion Real Estate GmbH. Zuvor war er in gleicher Position bei der Hochtief Projektentwicklung GmbH tätig.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Projektentwicklung

Aktuell

Meistgelesen