23.06.2016 | Transaktion

Nürnberg: P&P kauft Telekom-Gebäude für rund 30 Millionen Euro

Der Alleinmieter Telekom wird einen Gebäudeabschnitt des Nürnberger Bürokomplexes zur Revitaliserung und Umnutzung freigeben.
Bild: Deutsche Telekom AG

Die P&P Gruppe hat das Gewerbe- und Büroobjekt "Bayreuther Straße 1" in Nürnberg erworben. Alleinmieter des Komplexes ist die Deutsche Telekom AG. Der Kaufpreis beträgt mehr als 30 Millionen Euro. Einen Gebäudeabschnitt wird die Telekom zum Ende des dritten Quartals 2016 zurückgeben.

Der Komplex besteht aus drei Bauteilen mit einer Gesamtmietfläche von etwas mehr als 25.000 Quadratmetern und einer Bruttogeschossfläche von rund 45.000 Quadratmetern. Das Grundstück ist knapp 15.000 Quadratmeter groß.

Die P&P Gruppe hatte, wie bereits berichtet, bereits 2015 einen Gewerbekomplex in Nürnberg erworben, der von der Telekom genutzt worden war.

Der Fürther Projektentwickler P&P plant unter anderem eine Revitalisierung des im dritten Quartal frei werdenden Gebäudeteils. Man führe seit Längerem intensive Gespräche mit der Stadt Nürnberg, sagte Michael Peter, geschäftsführender Gesellschafter der P&P Gruppe. In den Gesprächen gehe es hauptsächlich um das künftige Nutzungskonzept.

Lesen Sie auch:

Düsseldorf: Aurelis verkauft Handelsblatt-Zentrale

P&P verkauft Büroobjekt auf ehemaligem Zollhof-Areal in Nürnberg

Schlagworte zum Thema:  Gewerbeimmobilien, Bürogebäude, Projektentwicklung, Transaktion

Aktuell

Meistgelesen