| Projekt

Meilenwerk Berlin entsteht auf der Havel-Insel Eiswerder

Insel Eiswerder Berlin
Bild: Bernd Peters ⁄

Auf der Berliner Havel-Insel Eiswerder im Nordwesten der Stadt entwickelt die Meilenwerk AG ihr neuestes Oldtimer-Zentrum, das Meilenwerk Berlin. Ende 2013 wird der Projektentwickler mit dem Bauvorhaben beginnen. Bis 2015 sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

Gemeinsam mit ihren Partnern will die Meilenwerk AG Eiswerder zur "Insel der schönen Dinge" entwickeln und mit Wohnungsbau und Hotellerie ausbauen. Dabei soll historische Gebäudesubstanz denkmalgerecht saniert werden.

Das Meilenwerk Berlin entsteht in den Gebäuden des denkmalgeschützten preußischen „Königlichen Feuerwerkslaboratoriums“. Für die Meilenwerk-Nutzung werden die Übergänge zwischen den Backsteinhallen jeweils als Atrium überdacht, sodass sich eine Bruttogeschossfläche von rund 18.000 Quadratmetern für das Meilenwerk Berlin ergibt, von denen etwa 14.500 Quadratmeter vermietbar sind.

Zusätzlich wird ein Neubau für moderne Liebhaberfahrzeuge und Sportwagen geschaffen: Beherbergt wird alles vom Fahrzeugaufbereiter über Werkstätten und Handelsbetriebe für Fahrzeuge und Ersatzteile bis hin zu Gutachtern, Automobilfotografen.

Eine Besonderheit soll das rund 3.500 Quadratmeter große Eventufer auf einer bereits vorhandenen Freifläche mit direktem Havelanschluss und eigenem Schiffsanleger werden. So können Besucher auch mit dem eigenen Privatboot oder dem Ausflugsschiff beispielsweise von Berlin-Mitte oder dem Wannsee aus das Meilenwerk Berlin erreichen.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Projektentwicklung

Aktuell

Meistgelesen