29.10.2014 | Umfrage

Zwei Drittel der Mieter verteilt Bestnoten für ihre Wohnung

Bei der Umfrage wurde auch das Verhältnis zu den Nachbarn abgefragt.
Bild: Haufe Online Redaktion

Die große Mehrheit der deutschen Mieter fühlt sich wohl in ihrer Wohnung. Knapp zwei Drittel (65 Prozent) bewerten sowohl den Zustand als auch die Ausstattung ihres Zuhauses mit der Note sehr gut bis gut. Das ergab eine Studie der TAG Immobilien AG gemeinsam mit der TU Darmstadt unter 1.000 Mietern.

Immerhin noch 23 Prozent der Befragten verteilen demnach die Note 3, also befriedigend, für ihre Mietwohnung. Ähnlich verhält es sich bei dem näheren Umfeld des Wohnhauses, das ebenfalls zwei Drittel mit sehr gut bis gut bewerten. Lediglich sechs Prozent der Mieter benoten die Umgebung mit mangelhaft oder ungenügend.

Die Zufriedenheit der deutschen Mieter bezieht sich der Studie zufolge auch auf die Einkaufsmöglichkeiten in der Umgebung, die Verkehrsanbindung, den Kontakt zu den Nachbarn und den Service des Vermieters – ganz unabhängig davon, ob sich die Wohnung mitten in der Stadt oder auf dem Land befindet.

Wohnungsbauunternehmen sollten sich auf Zielgruppen und Regionen einstellen

„Das Ergebnis der Umfrage zeigt, dass sich Wohnungsbauunternehmen weitgehend auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der Mieter eingestellt haben“, sagt Claudia Hoyer, im Vorstand der TAG zuständig für das Immobilienmanagement. Prof. Dirk Schiereck von der TU Darmstadt empfiehlt Wohnungsbauunternehmen, noch stärker auf die Besonderheiten in den jeweiligen Regionen Rücksicht zu nehmen. „Es gilt für die Unternehmen, sich mit langfristigen und nachhaltigen Lösungen auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der verschiedenen Zielgruppen einzustellen“, sagt der Immobilienexperte.

Im Sommer war eine Studie der Immobilienportale Immowelt.de und Immobilienscout24 zu einem gegenteiligen Ergebnis gekommen. Demnach fühlen sich 56 Prozent der Mieter in ihrer Wohnung nicht wohl.

Schlagworte zum Thema:  Studie, Zufriedenheit, Mieter

Aktuell

Meistgelesen