| ZDB/HDB

Baugewerbe prognostiziert Wohnungsbau Plus von drei Prozent

Treiber der Entwicklung im Bauhauptgewerbe: Der Wohnungsbau
Bild: MEV-Verlag, Germany

Die deutsche Bauwirtschaft rechnet 2015 mit einer Umsatzsteigerung von zwei Prozent. Für den Wohnungsbau prognostizieren die Präsidenten des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie (HDB), Thomas Bauer, und des Zentralverbands des Deutschen Baugewerbes (ZDB), Hans-Hartwig Loewenstein, ein Plus von drei Prozent. Demnach dürften 250.000 neue Wohnungen fertiggestellt werden.

Die Defizite aus den Vorjahren seien damit noch nicht aufgeholt. Der Umsatz des Bauhauptgewerbes in dieser Sparte werde im laufenden Jahr auf 36,8 Milliarden Euro steigen. Für das Vorjahr hatte das deutsche Bauhauptgewerbe ein Wachstum um fünf Prozent vorausgesagt, auch 2014 hatte vor allem der Wohnungsbau die Konjunktur belebt.

Für den Wirtschaftsbau wird ein nominales Umsatzplus von 1,5 Prozent auf 36,3 Milliarden erwartet. Für den Öffentlichen Bau könnte das Vorjahresergebnis um 18,7 Milliarden Euro beziehungsweise 3,1 Prozent übertroffen werden.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Baugewerbe

Aktuell

Meistgelesen