24.08.2015 | Marktanalyse

Hauspreis-Index EPX: Eigentumswohnungen im Juli um 1,4 Prozent teurer

Eigentumswohnungen verteuerten sich im Juli am meisten.
Bild: Haufe Online Redaktion

Der Anstieg der Wohnimmobilienpreise setzte sich im Juli fort. Der Teilindex für Eigentumswohnungen stieg mit einem Plus von 1,41 Prozent im Vergleich zum Vormonat am stärksten.

Die Preise für Bestandshäuser legten um 0,56 Prozent zu, während sich neue Ein- und Zweifamilienhäuser um 0,26 Prozent verteuerten. Der EPX-Gesamtindex stieg um 0,73 Prozent im Vergleich zum Vormonat auf 122,26 Punkte.

Der Europace Hauspreis-Index EPX basiert auf tatsächlichen Immobilienfinanzierungs-Transaktionsdaten.

Schlagworte zum Thema:  Wohnimmobilien, Preisniveau

Aktuell

Meistgelesen