15.10.2012 | Drees & Sommer

Windkraftanlagen etablieren sich als Immobilien-Anlagevehikel

Neben Off-Shore-Windkraftanlagen gewinnen On-Shore-Anlagen zunehmend an Bedeutung
Bild: MEV-Verlag, Germany

Immobilieneigentümer, -nutzer und Anleger in Spezialfonds sehen in der Energiewende oft nur einen Kostentreiber, dabei bringt sie neue Investitionsmöglichkeiten mit sich. Ein Beispiel dafür sind laut Drees & Sommer Kapitalanlagen in On- oder Offshore-Windkraftparks.

Die Klimaziele der Bundesregierung wirbeln den deutschen Immobilienmarkt derzeit mächtig durcheinander. Vor allem Verbände beklagen, dass die Energiewende Mieter und Vermieter wirtschaftlich überfordert. Vergessen wird Drees & Sommer zufolge, dass die erhöhten Nachhaltigkeitsanforderungen auch neue Investmentmöglichkeiten für Kommunen, Investoren und Kleinanleger mit sich bringen.

Dazu gehören vor allem Engagements in Windkraftanlagen, die nicht nur offshore, das heißt im Meer, sondern auch onshore, also auf dem Land, errichtet werden. So will allein das Bundesland Baden-Württemberg die Kapazität seiner bereits installierten Onshore-Windkraftkapazitäten von heute rund 380 MW auf über 3.500 MW in den kommenden acht Jahren erhöhen.

Deutsche Anleger haben bereits rund 25 Milliarden Euro in Windparks investiert

Das bedeutet bei heutigen Anlagengrößen von 2,5 bis 3,5 MW pro Anlage rund 1.000 bis 1.200 neue Anlagen in den kommenden Jahren. Auch Bayern will in dieser Größenordnung aufrüsten. Nach Aussagen des Bundesverbandes Windenergie haben deutsche Anleger in den vergangenen Jahren bereits rund 25 Milliarden Euro in Windparks investiert. Tendenz steigend.

Drees & Sommer berät Kommunen und Investoren bei der Installation von Windkraftanlagen und hat hierfür einen "Quick-Check für Windkraftstandorte" entwickelt. Das Tool soll es ermöglichen, in einer relativ frühen Projektphase in relativ kurzer Zeit und mit einem geringen Aufwand Windkraftprojekte beziehungsweise -Standorte zu bewerten und miteinander zu vergleichen. Auch bei der Organisation von Genehmigungsverfahren, der Bewertung von Risiken oder dem Management von Bürgerbeteiligungen steht Drees & Sommer als Partner zur Seite.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Investition, Windkraftanlage

Aktuell

Meistgelesen