20.11.2012 | Top-Thema Vergütungsstudie 2012: Fünf Prozent Wachstum bei Führungskräften

Variable Vergütung auf Vorjahresniveau

Kapitel
Führungskräfte haben in diesem Jahr mehr im Geldbeutel.
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Die Gehälter von Führungskräften haben dieses Jahr stärker zugelegt als die von Fachkräften und Spezialisten. Dies ist allerdings nicht auf höhere Prämienzahlungen zurückzuführen.

Im Gegenteil: In diesem Jahr hat sich der Ausbau der variablen Vergütung nicht weiter fortgesetzt. Die erzielten Gehaltssteigerungen gehen mehrheitlich auf gestiegene Grundgehälter denn auf höhere Prämienzahlungen zurück. Die bei den Fachkräften erzielten Gehaltssteigerungen gehen etwa zu gleichen Teilen auf höhere Grundgehälter und höhere Prämienzahlungen zurück.

Insgesamt liegt die variable Vergütung zwar auf Vorjahresniveau, teilweise ist die Koppelung des Gehalts an persönliche Ziele oder Unternehmenserfolge aber zurückgegangen. So bekommen dieses Jahr nur etwa 30 Prozent aller Fachkräfte und Spezialisten in der Immobilienwirtschaft variable Gehaltszahlungen. In den vergangenen Jahren waren es noch 35 Prozent. Bei den Führungskräften sank der Wert von rund 70 auf etwa 60 Prozent. Berücksichtigt werden muss allerdings, dass in diesem Jahr zwei größere Unternehmen mit stark variabel ausgerichteten Zahlungen nicht an der Studie teilgenommen haben, sodass die Verbreitung von variablen Anteilen eher bei 33 Prozent (Mitarbeiter) und 65 Prozent (Führungskräfte) zu sehen ist. Je nach Betriebsgröße fallen Anteil und Höhe der Prämien unterschiedlich aus:
Jede zweite Führungskraft (53,3 Prozent) in Unternehmen mit bis zu 100 Mitarbeitern hat eine Prämienregelung. Die Prämien selbst machen dieses Jahr ein Drittel (34,6 Prozent) des Grundgehalts aus und belaufen sich im Schnitt auf 29.700 Euro jährlich. Zum Vergleich: Bei der letzten Erhebung hatten knapp 57 Prozent aller Führungskräfte in dieser Unternehmensgruppe eine Vereinbarung über variable Gehaltsanteile, die Prämien machten etwa ein Viertel des Grundgehalts aus und beliefen sich auf 21.600 Euro.
In Betrieben mit 101 bis 1.000 Mitarbeitern erhalten aktuell 71 Prozent aller Führungskräfte variable Zahlungen. Das sind fast zehn Prozent weniger als im letzten Jahr. Die Prämien machen 23 Prozent des Grundgehalts aus und belaufen sich auf 19.000 Euro im Jahr.
In Unternehmen mit über 1.000 Mitarbeitern erhalten unverändert rund 82 Prozent aller Führungskräfte, deren Daten ausgewertet wurden, Prämienzahlungen. Sie machen 30 Prozent des Grundgehalts aus und belaufen sich im Schnitt auf fast 26.000 Euro jährlich wie auch im letzten Jahr schon. Auch bei den Fachkräften muss nach Betriebsgröße differenziert werden:

In Firmen mit bis zu 100 Mitarbeitern haben 26 Prozent der befragten Fachkräfte eine Prämienregelung. Der Anteil macht 14 Prozent des Grundgehalts aus und beläuft sich im Schnitt auf 6.000 Euro. Bei der letzten Erhebung lag der Anteil noch bei 11,7 Prozent, die Prämienzahlungen lagen bei zirka 4.800 Euro.
In Firmen mit 101 bis 1.000 Mitarbeitern haben aktuell knapp 34 Prozent aller Mitarbeiter einen Prämienanteil. Dieser Anteil macht 14 Prozent des Grundgehalts aus. Ausgezahlt werden im Schnitt 6.600 Euro jährlich. In Unternehmen mit über 1.000 Mitarbeitern haben aktuell 47 Prozent aller Mitarbeiter, deren Daten in die Studie eingeflossen sind, eine Prämienregelung. Der Anteil macht knapp 17 Prozent des Grundgehalts aus. Ausgezahlt werden im Schnitt 9.100 Euro.

Altersvorsorge freiwillig

Die betriebliche Altersversorgung in der Privatwirtschaft beruht auf dem Prinzip der Freiwilligkeit. Es ist die Entscheidung der Beschäftigten, der Betriebe und der Tarifvertragsparteien, ob, für wen, unter welchen Bedingungen und in welchen Durchführungsformen Angebote zur betrieblichen Altersversorgung gemacht und angenommen werden. Die Studienergebnisse zeigen, dass es Regelungen zur betrieblichen Altersvorsorge häufiger in größeren Unternehmen und bei leitenden Angestellten gibt.
In kleineren Firmen mit bis zu 100 Mitarbeitern haben knapp 17 Prozent aller Mitarbeiter eine Regelung zur betrieblichen Altersvorsorge, in Firmen mit bis zu 1.000 Mitarbeitern sind es bereits knapp 25 Prozent. In Unternehmen mit mehr als 1.000 Mitarbeitern hat jeder Dritte (34,5 Prozent) eine Regelung zur betrieblichen Altersvorsorge. Der vom Unternehmen geleistete Beitrag liegt dabei je nach Unternehmensgröße zwischen 2.000 und 2.800 Euro im Jahr.
Dagegen haben rund 39 Prozent aller Führungskräfte in Unternehmen mit bis zu 100 Mitarbeitern eine Regelung zur betrieblichen Altersvorsorge, in Unternehmen mit 101 bis 1.000 Mitarbeitern sind es fast unverändert etwas mehr als 40 Prozent. Bei mehr als 1.000 Mitarbeitern liegt der Anteil ebenfalls bei etwa 40 Prozent. Das sind sogar rund 10 Prozent mehr als bei der letzten Auswertung. Der vom Unternehmen geleistete Beitrag liegt je nach Unternehmensgröße zwischen 3.400 und 7.700 Euro im Jahr.

Prämien, Firmenwagen, Altersvorsorge

Mitarbeiter in der Immobilienwirtschaft bekommen immer häufiger umfangreiche Gehaltspakete, bei denen neben dem Grundgehalt auch variable Bezüge sowie Nebenleistungen wie eine betriebliche Altersvorsorge oder auch ein Firmenwagen eine Rolle spielen. Generell haben Führungskräfte in der Immobilienwirtschaft häufiger und meist auch höhere variable Bezüge.

Dieser Anteil beläuft sich auf … Diese Leistungen erhalten in % vom Grundgehalt
Führungskräfte in Firmen mit bis zu 100 Mitarbeitern
Prämien29.732 €53,3%
34,6%
Betriebliche Altersvorsorge4.852 €38,9%8,0%
Firmenwagen Neupreis44.408 €57,3%
Firmen mit 101 bis 1.000 Mitarbeitern
Prämien19.384 € 70,8%
23,4%
Betriebliche Altersvorsorge 4.094 € 42,5%5,0%
Firmenwagen Neupreis 42.152 € 55,9%
Firmen mit über 1.000 Mitarbeitern
Prämien26.438 €81,9%
30,2%
Betriebliche Altersvorsorge 4.981 €39,4%5,7%
Firmenwagen Neupreis43.398 €57,6%
Fachkräfte in Firmen mit bis zu 100 Mitarbeitern
Prämien6.015 € 26,1%
14,3%
Betriebliche Altersvorsorge 2.065 € 16,8%4,9%
Firmenwagen Neupreis 31.404 € 18,9%
Firmen mit 101 bis 1.000 Mitarbeitern
Prämien6.639 € 33,7%14,0%
Betriebliche Altersvorsorge2.298 € 24,9%4,8%
Firmenwagen Neupreis31.210 € 23,4%
Firmen mit über 1.000 Mitarbeitern
Prämien 9.105 €47,3%16,6%
Betriebliche Altersvorsorge 2.883 €34,5%5,3%
Firmenwagen Neupreis32.077 €26,0%

Quelle: www.personalmarkt.de

Schlagworte zum Thema:  Vergütung, Immobilienwirtschaft

Aktuell

Meistgelesen