11.06.2014 | UIRE

Rendite treibt Hotel-Investitionen

Motel One: Besonders gute Renditechancen sehen Investoren im Bereich Budget-Hotels
Bild: Motel One Group

Knapp 52 Prozent der Hotelinvestoren sahen im ersten Quartal 2014 die Rendite als wichtigstes Anlagemotiv. Zu diesem Ergebnis kommt das "Investment Barometer" des Hotelfachmagazins "hospitalityInside.com" und Union Investment Real Estate (UIRE). Rund 44 Prozent sind der Meinung, dass sich mit Budget-Hotels derzeit die höchsten Renditen erzielen lassen.

Ein weiteres wichtiges Anlagemotiv ist gegenwärtig die "Diversifikation" – für immerhin 39 Prozent der Befragten aktuell der maßgebliche Investmenttreiber. Sicherheit stand nur bei zehn Prozent der befragten Marktteilnehmer im Zentrum.

Insgesamt war die Stimmung im ersten Quartal 2014 gut: Der Gesamtindex des "Investment Barometers" hat im Vergleich zum vorangegangenen Quartal noch einmal zugelegt, und zwar um 1,84 Prozent auf 3.819 Punkte.

Mit besonders guten Rendite-Perspektiven scheinen zurzeit die Budget-Hotels und Serviced Apartments verbunden zu sein. Rund 44 Prozent der Teilnehmer sind der Meinung, dass sich mit Budget-Hotels zurzeit die höchsten Renditen erzielen lassen. Mit 21 Prozent entfallen die zweithäufigsten Nennungen auf Serviced Apartments. Den Serviced Apartments war in der vorherigen Umfrage das größte Potenzial bescheinigt worden, sich zu einem Investment-Produkt zu entwickeln.

Aktuell

Meistgelesen