19.03.2014 | TAG/TU Darmstadt

Nebenkosten belasten 60 Prozent der deutschen Mieter

Nebenkosten stellen für die meisten Mieter eine erhebliche finanzielle Belastung dar
Bild: Margot Kessler ⁄

Nebenkosten stellen für sechs von zehn deutschen Mietern jeden Monat eine erhebliche finanzielle Belastung dar. Die große Mehrheit von 70 Prozent befürchtet, dass die Nebenkosten unkontrollierbar weiter steigen werden. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der TAG Immobilien AG und der TU Darmstadt.

Die 21 Millionen Mieterhaushalte hierzulande zahlen nach jüngsten Berechnungen des Deutschen Mieterbundes durchschnittlich 2,20 Euro pro Quadratmeter und Monat für Nebenkosten.

Wer in einer 80 Quadratmeter großen Wohnung lebt, muss im Schnitt für die zu zahlende zweite Miete mehr als 2.100 Euro im Jahr einplanen. Für 95 Prozent der deutschen Mieter ist daher die Höhe der Nebenkosten bei der Suche nach einer neuen Bleibe von entscheidender Bedeutung - wichtiger noch als ein ruhiges Umfeld (89 Prozent) oder der Ruf des Viertels (84 Prozent). Und: 89 Prozent der insgesamt rund 1.000 Befragten wünschen sich, dass ihr Vermieter mehr unternimmt, um die Nebenkosten möglichst gering zu halten.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Nebenkosten, Studie

Aktuell

Meistgelesen