| DTZ

Shopping-Center puschen Einzelhandelsinvestments

Shopping‐Center‐Transaktionen werden laut DTZ weiter zulegen
Bild: Haufe Online Redaktion

Seit Januar wurden laut DTZ europäische Einzelhandelsimmobilien für 21 Milliarden Euro (+21 %) umgesetzt. Bei Shopping‐Centern waren es 9,6 Milliarden Euro (+27 %). Der Immobiliendienstleister erwartet, dass die Investments bis Jahresende auf 15 Milliarden Euro steigen werden.

Investitionen in Shopping‐Center sind europaweit in den ersten drei Quartalen des Jahres 2013 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum signifikant gestiegen und haben sich damit zur treibenden Kraft bei den Käufen von Handelsimmobilien entwickelt. Diese und weitere Ergebnisse der Studie "Europe Retail & Shopping Center Q3 2013" stellt DTZ im Rahmen der MAPIC vor.

Insgesamt stiegen Investitionen in Gewerbeimmobilien in Europa in den ersten drei Quartalen um 18 Prozent auf 89,9 Milliarden Euro (im Vergleichszeitraum 2012: 18 Mrd. Euro), davon entfielen 21 Milliarden Euro auf Handelsimmobilien. Shopping‐Center machten fast die Hälfte (45 Prozent) des Gesamt‐Investitionsvolumens aus. Dies entspricht einem Anstieg von 27 Prozent auf insgesamt 9,6 Milliarden Euro; in den ersten drei Quartalen des Vorjahres waren es noch 7,5 Milliarden Euro.

Shopping‐Center‐Transaktionen in Europa werden traditionell von Großbritannien dominiert. 2013 entfiel bis Ende des dritten Quartals ein Drittel (3,2 Mrd. Euro) aller europäischen Shopping‐Center‐Transaktionen auf Großbritannien, Deutschland kommt auf den zweiten Rang mit 2,3 Milliarden Euro. Weitere Transaktionen verteilen sich auf eine Vielzahl von Ländern, insbesondere auf Zentral‐ und Osteuropa sowie die nordischen Länder, wo das Transaktionsvolumen jeweils an die Milliardengrenze heranreicht.

Mit 40 Prozent sind fast die Hälfte der Umsätze in den ersten drei Quartalen 2013 durch inländische Investoren getätigt worden. Europäische Investoren waren verantwortlich für 20 Prozent des Transaktionsvolumens, wobei allein auf Polen die Hälfte dieser grenzüberschreitenden Transaktionen entfiel. Außereuropäische Investoren waren besonders in Südeuropa aktiv.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Shopping-Center, Einzelhandelsimmobilie

Aktuell

Meistgelesen