26.03.2013 | IPD/Wüest & Partner

Schweizer Immobilien zeigen starke Rendite für 2012

Schweizer Immobilien-Renditen zeigen sich 2012 robust
Bild: Haufe Online Redaktion

Der IPD/Wüest & Partner Schweizer Immobilien Index weist für das vergangene Jahr einen Total Return von 6,8 Prozent aus. Das ist ein Prozentpunkt weniger als 2011, aber die Immobilienperformance übersteigt in 2012 signifikant jene von Anleihen mit 2,3 Prozent (Swiss Bond Index).

Die Netto-Cashflow-Rendite liegt mit 4,4 Prozent etwas unter dem Ergebnis der vergangenen drei Jahre (4,6 %), während die Wertänderungsrendite mit 2,3 Prozent auf dem Niveau der Vorjahre bleibt.

Die Unterschiede zwischen den einzelnen Immobiliensektoren sind nahezu identisch mit dem Berichtsjahr 2011. Die am besten performenden Sektoren sind 2012 erneut Handels- und Wohnimmobilien, beide mit einem Total Return von 7,1 Prozent.

Ein Blick auf die Gewichtung der Sektoren zeigt dabei, dass Wohnimmobilien 47 Prozent der IPD-Datenbank und somit des Gesamtwertes repräsentieren, während Handelsimmobilien mit weniger als 20 Prozent in das Ergebnis einfließen. Büroimmobilien, die insgesamt ein Drittel des Gesamtwertes ausmachen, erzielen nur einen Total Return von 6,3 Prozent.

Der IPD/Wüest & Partner Schweizer Immobilien Index basiert auf über 4.000 Immobilien, die zum Jahresende 2012 einen aggregierten Verkehrswert von knapp 73 Milliarden Schweizer Franken aufweisen.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Rendite

Aktuell

Meistgelesen