04.12.2012 | RICS

Risikotransparenz durch Kontrolle sichert Erfolg von Projektentwicklungen

Laut RICS ist unzureichende Kontrolle häufig Ursache für das Scheitern eines Projekts
Bild: Haufe Online Redaktion

Die Überwachung von Neubauprojekten schützt die Interessen der Banken und ist für das frühe Aufdecken des möglichen Scheiterns unerlässlich. Das ist eine der zentralen Aussagen der RICS im Bericht "Projekt Monitoring in Property: a key risk-management tool for banks".

Mit dem vorhandenen Hauptrahmenwerk von Basel III liegt der Schwerpunkt nun auf der Umsetzung der erwarteten Änderungen in der Bankenpraxis, zu denen auch die voraussichtliche Einführung von zusätzlichen Kapitalanforderungen für verschiedene Risiken gehört. Der Einfluss von Basel III ist bereits an den höheren Kapitalkosten an Kreditnehmer spürbar, wobei die Banken wählerischer werden, was die Finanzierung von Projekten angeht.

Das RICS-Papier beleuchtet eine unzureichende Überwachung als mögliche Ursache für das Scheitern eines Projekts. Die Autoren des Berichts, die Built Environment Working Group der RICS Europe, schlagen vor, dass eine klare und präzise Kommunikation der Risiken eines Neubauprojekts und angemessene Kontrollen zur Vermeidung eines Scheiterns sowie zum Schutz der Interessen von Banken von grundlegender Bedeutung sind.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Projektentwicklung

Aktuell

Meistgelesen