19.09.2014 | Arcadis

Refurbishments von Frankfurter Bürogebäuden treiben Renditen

London ist an der Spitze
Bild: Inessa Podushko ⁄

Sowohl nach einem "Full Refurbishment" als auch nach einem "Minor Refurbishment" nicht mehr marktgerechter Büroimmobilien können Investoren in Frankfurt am Main sechs Prozent Rendite erwarten. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Immobilienberaters Arcadis. Damit befindet sich Frankfurt unter den Top vier Standorten in Europa.

Die Studie untersuchte für 13 Weltstädte den Return-on-Investment für umfangreiche Refubishment-Maßnahmen ("Full Refurbishment") sowie für kleinere Refurbishment-Maßnahmen ("Minor Refurbishment") bei nicht mehr marktgerechten Büroimmobilien, deren Standard hinsichtlich Ausstattung und Technik in den letzten 20 Jahren nicht angepasst wurden.

Rangfolge der Städte bei "Full Refurbishments"

  1. London 9,9 %
  2. Warschau 7,5 %
  3. Mailand 6 %
  4. Frankfurt 5,8 %
  5. Amsterdam 5,5 %

"Die untersuchten europäischen Großstädte verfügen über einen hohen Bestand an veralteten Bürogebäuden, der für Investoren ein enormes Potential für Renditesteigerungen durch Erweiterung, Neugestaltung und Repositionierung bietet", so Matthew Cutts, Global Financial Institutions Sector Lead bei Arcadis. In London gebe es beispielsweise den Trend, alte Bürogebäude mit Charakter, die sich an guten Standorten befinden, zu sanieren.

Während Frankfurt hinsichtlich "Full Refurbishments" und "Minor Refurbishments" ähnliche Renditen erwarten lässt, wird in dem Bericht festgestellt, dass in anderen Städten größere Renditespreads zu erwarten sind. In einigen Städten stellen "Minor Refurbishments" eine gewinnbringendere Strategie dar. Für Investoren, die diesen Weg wählen, ist laut der Studie von Arcadis Madrid am attraktivsten.

Rangfolge der Städte bei "Minor Refurbishments"

  1. Madrid 9,6 %
  2. London 8,5 %
  3. Shanghai 7,9 %
  4. Singapur 7,53 %
  5. Warschau 7,47 %
  6. Mailand 7,35 %
  7. Hong Kong 7 %
  8. Paris 6,99 %
  9. Frankfurt 6 %
  10. New York 5,4 %

Die Studie weist außerdem auf die Notwendigkeit von "Verteidigungsstrategien" hin, wenn weitab etablierter Bürozentren moderne, gut angebundene neue Büroflächen entstehen und neue eigenständige Quartiere bilden. Beispiele dafür sind Marina Bay in Singapur, Kings Cross in London oder Amsterdam Zuid in den Niederlanden.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Refurbishment, Büroimmobilie, Rendite

Aktuell

Meistgelesen