| Quantum

"Sharing Economy" verschärft angespannte Situation an Wohnungsmärkten

Die Ökonomie des Teilens erlebt gerade eine Renaissance
Bild: MEV-Verlag, Germany

Auch die Immobilienbranche ist inzwischen vom weltweiten Trend "Sharing Economy" betroffen. So trägt etwa die wachsende Vermittlung von Privatunterkünften zu einer weiteren Anspannung der Wohnungsmärkte in hippen Stadtteillagen bei. Doch der Trend birgt auch Potenziale für die Immobilienbranche, wie eine Studie der Quantum Immobilien AG zeigt.

Auf den Büromärkten verändert das gemeinsame Arbeiten von Freiberuflern und Kreativen in sogenannten "Coworking Spaces" die traditionelle Büronutzung.

Oder durch den Carsharing-Boom verstärkt sich der Parkplatzdruck in zentralen Bereichen der Innenstädte, wovon auch Parkhauseigentümer und -betreiber profitieren. Aber auch das gemeinsame Finanzieren von Immobilienprojekten, das Immobilien-Crowdfunding, bietet als alternative Finanzierungsform durchaus Potenziale für die Immobilienwirtschaft.

Die komplette Studie finden Sie hier.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister

Aktuell

Meistgelesen