| Destatis

Preise für Neubauten erhöhten sich im November um 1,6 Prozent

Die Preise für Rohbauarbeiten stiegen um 1,3 Prozent
Bild: MEV-Verlag, Germany

Die Neubaupreise für Wohngebäude in Deutschland sind im November 2014 gegenüber November 2013 um 1,6 Prozent gestiegen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, erhöhten sich die Baupreise von August auf November 2014 um 0,2 Prozent.

Im Oktober 2014 waren die Auftragseingänge im Bauhauptgewerbe im Vergleich zum Oktober 2013 preisbereinigt um 4,5 Prozent zurückgegangen.

Die Preise für Instandhaltungsarbeiten an Wohngebäuden (ohne Schönheitsreparaturen) nahmen gegenüber dem Vorjahr um 2,3 Prozent zu.

Die Neubaupreise für Bürogebäude erhöhten sich um 1,7 Prozent und für gewerbliche Betriebsgebäude stiegen sie gegenüber November 2013 um 1,8 Prozent. Im Straßenbau erhöhten sich die Preise binnen Jahresfrist um 1,1 Prozent.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister

Aktuell

Meistgelesen