| vdp-Immobilienindizes

Preise für Mehrfamilienhäuser steigen um 6,9 Prozent

Mehrfamilienhäuser haben sich am deutlichsten verteuert
Bild: Haufe Online Redaktion

Wohnimmobilien verteuerten sich im dritten Quartal 2015 gegenüber dem entsprechenden Vorjahresquartal um 5,7 Prozent, Gewerbeimmobilien um 1,5 Prozent. Zu diesem Ergebnis kommen die Immobilienpreisindizes des Verbands deutscher Pfandbriefbanken (vdp). Mehrfamilienhäuser verteuerten sich um 6,9 Prozent.

Die Preise für selbstgenutztes Wohneigentum stiegen um 4,3 Prozent. Büroimmobilien verteuerten sich um ein Prozent, Einzelhandelsimmobilien um 2,5 Prozent.

Die Preise steigen vor allem in wirtschaftsstarken Ballungszentren und Universitätsstädten, in denen die hohe Nachfrage auf ein zum Teil sehr knappes Angebot und niedrige Leerstände trifft.

Der auf Basis von Transaktionsdaten ermittelte vdp-Immobilienpreisindex für den gesamten deutschen Markt legte von Juli bis September 2015 im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresquartal um 4,7 Prozent zu.

Schlagworte zum Thema:  Immobilienpreis, Mehrfamilienhaus

Aktuell

Meistgelesen