| CBRE

Pflegeheime: Transaktionsvolumen steigt auf 465 Millionen Euro

CBRE: Die Spitzenrendite bei Pflegeimmobilien liegt bei rund sechs Prozent
Bild: MEV-Verlag, Germany

In den ersten drei Monaten 2016 stieg das Transaktionsvolumen am Investmentmarkt für Pflegeheime in Deutschland auf 465 Millionen Euro und erreichte damit bereits mehr als die Hälfte des Transaktionsumsatzes des Gesamtjahres 2015. Das gestiegene Interesse an Pflegeimmobilien bei einem gleichzeitig knappen Angebot führt aber zu einem leichten Renditerückgang. Das zeigt eine Analyse des Immobilienberaters CBRE. 

Im Vergleich zum Vorjahresquartal hat sich CBRE zufolge das Transaktionsvolumen damit um mehr als das Siebenfache erhöht.

Mit knapp 33 Prozent stellten Asset Manager die größte Investorengruppe dar, gefolgt von institutionellen Investoren wie Versicherungen mit rund 32 Prozent. Offene Immobilienfonds und Spezialfonds waren mit 19 Prozent die drittgrößte Investorengruppe.

Europäische Investoren (Ausland) mit einem Anteil von 48 Prozent

Im ersten Quartal 2016 kam das Investitionskapital zu rund der Hälfte aus Deutschland. Investoren aus dem europäischen Ausland legten rund 225 Millionen Euro in deutsche Pflegeimmobilien an und trugen so zu über 48 Prozent des gesamten Transaktionsvolumens auf dem Investmentmarkt für Pflegeimmobilien bei.

Aktiv zeigten sich vor allem Akteure aus Belgien, die rund 165 Millionen Euro investierten und somit für 35 Prozent des gesamten Investmentvolumen verantwortlich waren. Im Vergleich zum Vorjahr konnten damit ausländische Investoren ihr allokiertes Kapital in deutsche Pflegeheime um fast sieben Prozentpunkte steigern.

Pflegeimmobilien: Leichter Renditerückgang

Das gestiegene Interesse bei dem gleichzeitig knappen Angebot an Pflegeeinrichtungen bedeutet laut Analyse von CBRE, dass es auch bei Pflegeimmobilien einen leichten Renditerückgang zu verzeichnen gibt.

Im Vergleich zum Jahresende 2015 sank der Untersuchung zufolge die Spitzenrendite im ersten Quartal 2016 um 25 Basispunkte auf rund sechs Prozent.

Lesen Sie auch:

Hemsö kauft zwei Pflegeheime in Bremen für 13 Millionen Euro

Pflegeheime: Marktanteil privater Träger verdoppelt sich

Pflegeheim-Markt: 250.000 zusätzliche Plätze bis 2030 benötigt

Schlagworte zum Thema:  Pflegeheim, Investment

Aktuell

Meistgelesen