04.05.2016 | Engel & Völkers Commercial

Passantenfrequenz: Rostock und Regensburg in den Top 20

Auf Rang 12: Die Spitalerstraße in Hamburg
Bild: Engel & Völkers

Auf den vorderen fünf Plätzen bei der Zählung der Passantenfrequenz durch Engel & Völkers Commercial an den wichtigsten Einkaufslagen in 38 deutschen Städten, finden sich wie in den Vorjahren unangefochten die Standorte München und Köln. Wieder dabei sind auch Düsseldorf und Frankfurt. Rostock und Regensburg positionieren sich überraschend als beste C-Städte unter den Top 20.

München bleibt bei der Passantenfrequenz-Zählung bundesweit das Maß aller Dinge. Die Kaufinger Straße (17.653 Passanten) und die Neuhauser Straße (17.010) haben gegenüber dem auch schon starken Vorjahr erneut zugelegt (36 Prozent beziehungsweise 15 Prozent). Unverändert auf Platz 3 rangiert die Schildergasse in Köln (11.201). Wieder unter die Top 5 geschafft haben es die Flingerstraße in Düsseldorf (10.688) und die Frankfurter Zeil (10.145).

Ranking der C-Städte

Die Kröpeliner Straße (6.713) in Rostock sowie der Neupfarrplatz (6.092) in Regensburg haben sich mit ihren Zählergebnissen im bundesweiten Ranking unter den Top 20 positioniert und belegen im Ranking der C-Städte die ersten beiden Plätze.

Die Bahnhofstraße (5.322) in Bielefeld und die Breite Straße (4.841) in Lübeck folgen bereits mit einigem Abstand. Die Haupteinkaufsstraßen in Saarbrücken (Bahnhofstraße, 3.938), Heidelberg (Hauptstraße, 3.562), Potsdam (Brandenburger Straße, 3.033), Bielefeld (Niedernstraße, 2.998), Mainz (Am Brand, 2.945), Kiel (Holstenstraße, 2.735) und Augsburg (Annastraße, 2.536) bilden hier das Mittelfeld.

Weit abgeschlagen ist die Kaiser-Joseph-Straße in Freiburg mit 1.623 gezählten Passanten.

Überraschungen in den Top 20

Mit einem Sprung um 31 Plätze sorgte der Neupfarrplatz in Regensburg auf Rang 16 (6.092) für die größte Überraschung. Ähnlich positiv war auch die Entwicklung der Obernstraße in Bremen. Mit 7.637 gezählten Passanten kam der Zählpunkt in der Rangliste auf Platz 11.

Der Westenhellweg (9.113) in Dortmund belegte erneut Rang 6. Hannover, im zurückliegenden Jahr noch mit vier Zählpunkten unter den Top 20, pendelte sich wieder auf dem Zehn-Jahres-Durchschnitt ein. Aktuell belegen die Georgstraße (8.583) sowie die Bahnhofstraße (8.458) die Plätze 8 und 9. Knapp dahinter folgt die Mönckebergstraße (8.336) in Hamburg.

Die Top 20 im Jahr 2016

  1. München Kaufingerstraße 17.653
  2. München Neuhauser Straße 17.010
  3. Köln Schildergasse 11.201
  4. Düsseldorf Flinger Straße 10.688
  5. Frankfurt Zeil 10.145
  6. Dortmund Westenhellweg 9.113
  7. Köln Hohe Straße 8.800
  8. Hannover Georgstraße 8.583
  9. Hannover Bahnhofstraße 8.458
  10. Hamburg Mönckebergstraße 8.336
  11. Bremen Obernstraße 7.637
  12. Hamburg Spitalerstraße 7.564
  13. Stuttgart Königstraße 6.778
  14. Rostock Kröpeliner Straße 6.713
  15. Düsseldorf Schadowstraße 6.224
  16. Regensburg Neupfarrplatz 6.092
  17. Dresden Prager Straße 5.995
  18. Bremen Sögestraße 5.909
  19. München Theatinerstraße 5.828
  20. Münster Prinzipalmarkt 5.809

Lesen Sie auch:

JLL: Münchner Kaufingerstraße meistbesuchte Einkaufsmeile 2015

Engel & Völkers: Immobilieninvestments: Zeit der Schnäppchen ist vorbei

Schlagworte zum Thema:  Passanten, Einzelhandel

Aktuell

Meistgelesen