| F+B-Mietspiegelindex

Ortsübliche Vergleichsmieten steigen um 1,3 Prozent

Teuerste Metropolen: München, Stuttgart, Köln, Frankfurt und Hamburg
Bild: MEV-Verlag, Germany

Die ortsüblichen Vergleichsmieten in Deutschland sind im vergangenen Jahr im Schnitt um 1,3 Prozent gestiegen. Das entspricht etwa dem Niveau vom Jahr 2012, wie das Forschungs- und Beratungsunternehmen F+B mitteilt. Die teuerste Großstadt ist nach wie vor München.

Die Münchner zahlen durchschnittlich 10,25 Euro pro Quadratmeter Nettokaltmiete für ihre Bestandswohnungen und liegen damit 65 Prozent über den 6,21 Euro pro Quadratmeter, die in den Mietspiegelstädten insgesamt im Schnitt gezahlt werden.

Ebenfalls weit oben auf der Rangliste sind neben weiteren Städten im Münchner Umland (Germering auf Rang 2) die Metropolräume Stuttgart (Rang 3), Köln (7), Frankfurt/Main (8) und Hamburg (15). In Stuttgart liegen die Mieten mit 8,18 Euro pro Quadratmeter um 32 Prozent über dem aktuellen Bundesdurchschnitt. In Köln und Frankfurt/Main liegen sie mit 7,94 beziehungsweise 7,84 Euro um 29 beziehungsweise 26 Prozent über dem Bundesschnitt und in Hamburg müssen Mieter durchschnittlich 7,53 Euro, also 21 Prozent mehr für den Quadratmeter Wohnfläche bezahlen.

Die Top 30 nach Rang und Index (Gesamtindex Deutschland = 100)

F+B wertet die amtlichen Mietspiegel in Deutschland aus. Daran lässt sich ablesen, wie die Mieten sich entwickeln. Bei Neuvermietungen in Ballungsräumen sind die Mietsteigerungen oft weit höher. Die durchschnittlichen Bestandsmieten werden durch langfristige Mieter stabilisiert, die in der Regel deutlich weniger zahlen als Neumieter. Zudem steigen die Mieten außerhalb von Ballungsräumen kaum.

  1. München 165
  2. Germering 139
  3. Stuttgart 132
  4. Leinfelden-Echterdingen 132
  5. Dachau 130
  6. Tübingen 128
  7. Köln 128
  8. Frankfurt am Main 126
  9. Ditzingen 126
  10. Wiesbaden 124
  11. Leonberg 124
  12. Fellbach 122
  13. Freiburg im Breisgau 122
  14. Ludwigsburg 121
  15. Hamburg 121
  16. Norderstedt 119
  17. Erding 119
  18. Esslingen am Neckar 119
  19. Bietigheim-Bissingen 118
  20. Düsseldorf 117
  21. Konstanz 117
  22. Bonn 117
  23. Heidelberg 116
  24. Waiblingen 115
  25. Weinstadt 114
  26. Brühl 114
  27. Winnenden 114
  28. Darmstadt 114
  29. Ravensburg 114
  30. Reutlingen 114

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister

Aktuell

Meistgelesen