| Hauspreis-Index EPX

Nur Bestandsimmobilien steigen im Preis

Im September sind nur die Preise für Bestandshäuser gestiegen
Bild: Project Photos GmbH & Co. KG

Die Preise für neue Ein- und Zweifamilienhäuser gaben auch im September leicht um 0,28 Prozent nach. Der Teilindex für Eigentumswohnungen verlor 0,88 Prozent. Nur der Index für bestehende Häuser weist ein Plus von 0,5 Prozent auf. Damit verzeichnet der EPX-Gesamtindex von Europace erstmals seit eineinhalb Jahren einen leichten Rückgang um 0,24 Prozent auf 122,53 Punkte.

"Dass die Preise zwei Monate in Folge zurückgehen, sehen wir nicht so häufig", so Thilo Wiegand, Vorsitzender des Vorstands der Europace AG.

Im September gab der Gesamtindex gegenüber August um 0,24 Prozent auf 122,53 Punkte nach, im Vergleich zum September 2014 um 4,71 Prozent.

Der Index für Eigentumswohnungen gab um 0,88 Prozent nach, im Vergleich zum September 2014 sogar um 4,3 Prozent. Der Index für neue Ein- und Zweifamilienhäuser sank um 0,28 Prozent auf 130,81 Punkte, was verglichen mit September 2014 ein Minus von 3,74 Prozent bedeutet.

Der Indexwert für Bestandshäuser stieg um 0,5 Prozent auf 115,08 Punkte, verglichen mit September 2014 lag der Anstieg bei 6,3 Prozent.

Schlagworte zum Thema:  Immobilienpreis, Hauspreis

Aktuell

Meistgelesen