| Jones Lang LaSalle

Münchner Eigentumswohnungen verteuern sich im 2. Halbjahr 2013 um 11,7 Prozent

München bleibt teuerstes Pflaster
Bild: Dirk Suhm ⁄

Während sich das Mietpreiswachstum im zweiten Halbjahr 2013 verlangsamte, erhöhte sich der Preisanstieg für Eigentumswohnungen im Vergleich zur ersten Jahreshälfte weiter. Unter den acht von Jones Lang LaSalle untersuchten Städten war München das teuerste Pflaster: Hier wurden Eigentumswohnungen für 5.130 Euro pro Quadratmeter angeboten - das sind 11,7 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

Auch der Aufwärtstrend bei den Mietpreisen setzte sich im zweiten Halbjahr in München weiter fort. Das neue Hoch bei den Angebotsmieten erreichte an der Isar 15,00 Euro pro Quadratmeter und Monat und verzeichnete mit + 8,5 Prozent den höchsten Mietpreisanstieg auf Jahressicht. In Berlin ist auf Jahressicht mit Plus 7,9 Prozent der zweithöchste Anstieg unter den untersuchten acht Städten auf 8,20 Euro pro Quadratmeter und Monat zu verzeichnen.

Auf Jahressicht erhöhten sich die Mieten in Stuttgart um 6,6 Prozent auf 10,95 Euro pro Quadratmeter und Monat. In Hamburg lagen die Angebotsmieten bei 10,70 Euro pro Quadratmeter und Monat.

In Frankfurt und Düsseldorf beruhigte sich der Aufwärtstrend im Mietwohnungsmarkt im zweiten Halbjahr. Auf Jahressicht steht in der Mainmetropole noch ein Plus von 2,5 Prozent auf 12,00 Euro pro Quadratmeter und Monat, in Düsseldorf mit Plus 3,8 Prozent auf 9,35 Euro pro Quadratmeter und Monat. Einen deutlichen Mietanstieg von rund 4,8 Prozent beziehungsweise 4,9 Prozent auf Jahressicht erfuhren Köln und Leipzig.

Eigentumswohnungen: Höchster Preisanstieg in Köln

In München wurden Eigentumswohnungen im zweiten Halbjahr 2013 für 5.130 Euro pro Quadratmeter angeboten und damit 11,7 Prozent teurer als im Vorjahreszeitraum. Mit 3.420 Euro pro Quadratmeter verteuerten sich die Preise in Hamburg auf Jahressicht um 6,0 Prozent.

Den höchsten Preisanstieg aller untersuchten Städte zeigte mit Plus 19,3 Prozent (auf 2.470 Euro/m²) auf Jahressicht Köln, allerdings hauptsächlich in innerstädtischen Lagen. Den zweithöchsten Preisanstieg verzeichnete mit + 16,7 Prozent Stuttgart auf 2.760 Euro pro Quadratmeter. Auch Düsseldorf zählte zu den Städten mit den am kräftigsten steigenden Kaufpreisen: Mit einem Plus von 16,1 Prozent auf 2.810 Euro pro Quadratmeter.

In Leipzig sanken die Angebotskaufpreise in der zweiten Jahreshälfte zwar geringfügig, 2013 schlägt dennoch mit einem Preiszuwachs von 16,3 Prozent auf 1.380 Euro pro Quadratmeter zu Buche.

Frankfurts Eigentumswohnungen bewegten sich Ende 2013 bei 3.360 Euro pro Quadratmeter - mit einem Plus auf Jahressicht auf gleicher Höhe wie in München (+11,7 %). In Berlin stiegen die Preise für Eigentumswohnungen in der zweiten Jahreshälfte wieder etwas stärker an. Auf Jahressicht fiel der Zuwachs mit + 8,7 Prozent (auf 2.570 Euro/m²) im Vergleich zu den anderen Städten noch moderat aus.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister

Aktuell

Meistgelesen