| JLL

München auf Platz Zwei der investitionsintensivsten Städte weltweit

München ist im Blick auf Innovation und Nachhaltigkeit stark aufgestellt
Bild: MEV-Verlag, Germany

In Bezug auf ihre wirtschaftliche Größe spielen europäische Städte weltweit eine führende Rolle bei Direktinvestitionen in Immobilienmärkte. Das zeigt der City Investment Intensity Index von JLL. Sechs Städte, die im Blick auf die Investitionsintensität in den Top 10 rangieren, befinden sich in Europa, angeführt von London. An zweiter Stelle liegt München.

Als zweite deutsche Stadt unter den Top 10 rangiert Frankfurt am Main an siebter Stelle. In der vorigen Erhebung war Frankfurt noch auf Platz 9. Stark vertreten sind außerdem wieder drei skandinavische Standorte, allerdings allesamt abgerutscht mit Oslo an vierter (vorher Platz drei), Kopenhagen an achter (vorher Platz fünf) und Stockholm an neunter Stelle, nach Platz vier in der vorigen Studie. Göteborg ist gar nicht mehr in den Top 10 aufgeführt.

Dynamisch und mit starken Technologie-Kompetenzen verbindet die Städte an der Spitze des Index die Eigenschaften, transparent und skalierbar zu sein, kombiniert mit einer hohen Lebensqualität – Faktoren, die bei Investitions-Strategien vermehrt eine Rolle spielen.

"München und Frankfurt sind im Blick auf Innovation und Nachhaltigkeit stark aufgestellt", sagt Dr. Frank Pörschke, CEO JLL Germany. Dabei sei Frankfurt in Deutschland Spitzenreiter unter den Märkten für grenzüberschreitende Investitionen und nach London und Paris das drittbeliebtestes Ziel für ausländisches Kapital in Europa.

Schlagworte zum Thema:  Investition, Immobilieninvestition

Aktuell

Meistgelesen