04.08.2016 | Marktanalyse

Mietpreise in großen Städten steigen um sechs Prozent

In Düsseldorf sind die Mietpreise im ersten Halbjahr mit plus 8 Prozent am stärksten gestiegen.
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Der Immobiliendienstleister JLL hat die Mietpreise in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Köln, Leipzig, München und Stuttgart untersucht. Diese sind im Vergleich zum Vorjahreszeitraum durchschnittlich um sechs Prozent gestiegen – und damit so schnell wie noch nie seit Beginn der Untersuchungen im Jahr 2004. Auch die Kaufpreise von Eigentumswohnungen haben weiter zugelegt.

Seit 2004 beträgt der Mietpreisanstieg in den Städten insgesamt zwischen 21 Prozent (Köln) und 59 Prozent (Berlin). Den höchsten Anstieg im ersten Halbjahr 2016 gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres verzeichnet mit einem Plus von rund 8 Prozent Düsseldorf, gefolgt von Leipzig (7 Prozent). In Köln, Hamburg, München, Berlin und Stuttgart bewegt sich der Anstieg auf Jahressicht zwischen 5  und 6 Prozent. Frankfurt bildet das Schlusslicht  mit plus 4 Prozent. München bleibt die mit Abstand teuerste Stadt: Die Angebotsmieten liegen bei 16,90 Euro pro Quadratmeter und Monat.

Auch Kaufpreise von Eigentumswohnungen haben deutlich angezogen

Stärker als im letzten Halbjahr zugelegt haben laut JLL auch die Angebots-Kaufpreise für Eigentumswohnungen, am stärksten in Leipzig mit über 20 Prozent im Jahresvergleich. Nicht viel weniger sind es in Stuttgart (plus 17 Prozent). Danach folgen München (plus 13 Prozent), Köln (plus 10 Prozent), Berlin (plus 9 Prozent), Frankfurt (plus 6 Prozent), Düsseldorf (plus 5 Prozent) und Hamburg (plus 2 Prozent). Der Kaufpreisanstieg in den ersten sechs Monaten gegenüber 2004 erreiche damit eine Spanne von 54 Prozent (Köln) bis 104 Prozent (Berlin) – ohne Leipzig, wo die Preise lediglich um 2 Prozent zugelegt haben. Dort hat nach dem ersten Boom infolge der Wiedervereinigung die Nachfrage wieder deutlich nachgelassen. In der teuersten Stadt München kostet der Quadratmeter durchschnittlich 6.490 Euro.

Lesen Sie mehr:

Empirica: Kaufpreise steigen weiterhin schneller als Mietpreise

Studie: Trotz steigender Preise - Wohneigentum erschwinglich wie nie

AWI: Miet- und Kaufpreisniveau steigt im Frühjahr in allen Lagen deutlich an

Schlagworte zum Thema:  Marktanalyse, Mietpreis

Aktuell

Meistgelesen