| Degewo

Steigende Mieten machen jedem zweiten Berliner Sorgen

Düstere Aussichten: Die Mietpreisentwicklung in Berlin
Bild: CFalk ⁄

46 Prozent der Berliner machen sich große Sorgen wegen der steigenden Mieten in der Stadt. Weiteren 25 Prozent bereitet die Entwicklung "nur etwas Sorgen", wie eine repräsentative Umfrage im Auftrag der Wohnungsbaugesellschaft Degewo ergab.

Das landeseigene Unternehmen forderte anlässlich seiner Bilanzvorlage mehr Neubauten und verlangte passende Grundstücke. Die Degewo verwaltet 73.000 Wohnungen. Vorstand Frank Bielka sagte zu, die Mieter nicht auf der Strecke zu lassen und versprach "soziale Mieten". Degewo-Kunden bezahlen demnach in frei finanzierten Wohnungen durchschnittlich 5,25 Euro kalt pro Quadratmeter.

Schlagworte zum Thema:  Miete, Mieter, Berlin

Aktuell

Meistgelesen