| Unternehmen

Meininger Hotelgruppe wird Tochter von Holidaybreak

Meininger wird zu einer hundertprozentigen Tochter des britischen Unternehmens.
Bild: Meininger Hotel/Toni Meyer

Die Inhaber der Hotelgruppe Meininger Holding GmbH wollen die verbliebenen 26 Prozent ihrer Anteile an den Touristikkonzern Holidaybreak plc veräußern.

Damit wird Meininger zu einer hundertprozentigen Tochter des britischen Unternehmens. Über die Transaktionssumme wurde Stillschweigen vereinbart. Die Transaktion wird von einem Wechsel im Management begleitet. Wie die Meininger Holding GmbH mitteilt, werden die bisherigen Geschäftsführer das Unternehmen verlassen.

Holidaybreak hatte bereits im November 2010 einen 50-prozentigen Anteil an Meininger erworben, mit der Option, die verbleibenden Anteile ebenfalls zu kaufen. Die zweite Tranche von 24 Prozent wurde im April 2012 gekauft. Mit dem Erwerb des letzten Pakets ist der Eigentümerwechsel bei Meininger abgeschlossen. Für Meininger sei die Transaktion ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Führerschaft im Nischenmarkt für Hostel und Hotel Hybride in Europa und darüber hinaus, teilt das Unternehmen mit. Meininger hatte seinen Umsatz zuletzt um 87 Prozent von 23,1 Millionen Euro im Jahr 2010 auf 43,3 Millionen Euro im Jahr 2012 gesteigert.

Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung des Bundeskartellamts. Das Closing der Übernahme soll im April 2013 erfolgen.

Schlagworte zum Thema:  Transaktion, Hotelimmobilie

Aktuell

Meistgelesen